Header Image - 2019

B-Junioren: Der 20. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 9. März 2019

klicken zum Vergrößern
Foto: Getty

Am 20. Spieltag der Staffel Süd/Südwest der B-Junioren-Bundesliga standen am Samstag drei Spiele mit bayerischer Beteiligung auf dem Spielplan: Spitzenreiter FC Bayern München gastierte um 12 Uhr bei Schlusslicht SSV Ulm 1846. Bereits zuvor trat der Nachwuchs des 1. FC Nürnberg beim zweitplatzierten 1. FSV Mainz 05 an (11 Uhr). Ebenfalls auswärts musste die SpVgg Unterhaching ran, die ab 14 Uhr beim SV Stuttgarter Kickers zu Gast war. Das bayerische Derby zwischen dem FC Augsburg und dem FC Ingolstadt 04 wird am Donnerstag, 14. März, um 19 Uhr ausgetragen.

SSV Ulm 1846 Ulm - FC Bayern München (0:4)

Ligaprimus FC Bayern München gab sich keine Blöße, hat nach dem 4:0 (1:0) beim SSV Ulm 1846 Fußball weiterhin vier Punkte Vorsprung vor Mainz 05. Lasse Günther (35.), Luca Denk (49., Foulelfmeter), David Halbich (58.) und Alexander Bazdrigiannis (76.) steuerten die Tore für den von Weltmeister Miroslav Klose trainierten FC Bayern bei. Bereits in der Anfangsphase war Luca Denk mit einem Handelfmeter am Ulmer Schlussmann Daniel Geiselhart gescheitert (14.). "Mit der ersten Halbzeit war ich gar nicht zufrieden, das habe ich den Jungs auch so gesagt", meinte FCB-Trainer Miro Klose. "Wir hatten einfach zu wenig Bewegung im Spiel. In der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht und dann auch die Tore erzielt."

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg (2:0)

Die U 17 des 1. FSV Mainz 05 bleibt in der Staffel Süd/Südwest der B-Junioren-Bundesliga Spitzenreiter FC Bayern München auf den Fersen. Am 20. Spieltag kam die Mannschaft von FSV-Trainer Sören Hartung zu einem 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg und ist damit schon seit elf Spieltagen ungeschlagen. Allerdings dauerte es bis in die Schlussphase, bis sich die Rheinhessen gegen den "Club" durchsetzen konnten. Erst die eingewechselten Paul Lennart Sapper (69.) und Nikita Petrov (79.) brachen mit ihren Toren den Bann. Den zweiten Gegentreffer kassierten die Gäste dabei in Unterzahl, nachdem Natanas Zebrauskas wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (73.). Nürnbergs neuer U 17-Trainer Sebastian Schwarzfischer, der seinen vorherigen "Chef" Marek Mintal nach dessen Beförderung als Co-Trainer zu den Bundesligaprofis beerbt hatte, wartet mit den Franken weiter auf den ersten Punktgewinn. Alle vier Partien unter seiner Regie gingen verloren.

SV Stuttgarter Kickers - SpVgg Unterhaching (1:0)

Wohl schon endgültig für eine weitere Saison in der höchsten deutschen U 17-Spielklasse können die Stuttgarter Kickers nach dem 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen die SpVgg Unterhaching planen. Dank des entscheidenden Tores von Mohamed Baroudi (30.) bauten die Schwaben den Abstand zur Gefahrenzone auf komfortable 15 Punkte aus. Die Hachinger bleiben nach der fünften Niederlage aus den vergangenen sechs Partien auf einem Abstiegsplatz. 

 

Ansetzungen, Ergebnisse und Tabelle

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de