Header Image - 2019

Süddeutsche Futsal-Meisterschaften der Junioren 2019

Letzte Aktualisierung: 10. März 2019

klicken zum Vergrößern
Haben die Süddeutsche Futsal-Meisterschaft gewonnen: die U15-Junioren des FC Ingolstadt 04.

Ein Titel, zwei Vizemeisterschaften, drei Tickets für den DFB-Futsal-Cup: Die bayerischen Vertreter haben bei den Süddeutschen Futsal-Meisterschaften der Junioren 2019, die am Wochenende im Eppelheimer Capri-Sonne-Sportcenter (Baden-Württemberg) ausgetragen wurden, auf ganzer Linie überzeugt.

Bereits am Samstag gelang der U15 des FC Ingolstadt 04 der ganz große Coup. Nachdem die Schanzer-Talente von Trainer Dominique Hermann schon die Gruppenphase auf Platz eins abgeschlossen hatten, gelang im Halbfinale ein 5:4-Sieg (n.S.) gegen den FC Gießen aus Hessen. Im Finale setzte sich der Regionalligist schließlich mit 2:1 gegen den badischen Vertreter SpVgg Neckarelz durch. Der Triumph bedeutet außerdem die Qualifikation für den DFB-Futsal-Cup, der am Wochenende 23./24. März im nordrhein-westfälischen Gevelsberg ausgespielt wird. "Die Freude über den Turniersieg ist natürlich riesengroß! Wir sind schwer reingekommen, da sich unsere Gegner sehr defensiv verhalten und uns den Ball überlassen haben. Wir haben das aber angenommen und sind immer besser zurechtgekommen. Von daher denke ich schon, dass der Erfolg am Ende verdient ist", erklärte Trainer Hermann.

klicken zum Vergrößern
Die U19 des FC Deisenhofen fährt als Süddeutscher Vizemeister nach Gevelsberg.
Am Samstagabend feierte der FC Deisenhofen im Turnier der U19-Junioren die Süddeutsche Vizemeisterschaft. Die Vorrunde dominierte der FCD-Nachwuchs und feierte nach zwei 3:0-Siegen gegen den VfB Eppingen (Baden) und die TSG Backnang (Württemberg) den Gruppensieg. Im Halbfinale bezwang Deisenhofen die SG Kuppenheim (Südbaden) mit 5:4 nach Sechsmeterschießen. Im Endspiel - der Gegner hieß erneut VfB Eppingen - gab es nach der regulären Spielzeit keinen Sieger. In der folgenden Verlängerung musste der Bayernligist dann jedoch ein Gegentor schlucken und eine bittere Niederlage hinnehmen. Als Trost bleibt das Ticket für Gevelsberg.
klicken zum Vergrößern
Der FC Ingolstadt 04 feierte bei den U17-Junioren die Vizemeisterschaft auf süddeutscher Ebene.

Am Sonntag waren schließlich noch die U17-Junioren an der Reihe. Aus bayerischer Sicht ging dabei der FC Ingolstadt 04 an den Start, der sich in der Vorrunde durch Siege gegen den SV 08 Kuppenheim (3:1) und den SV Sandhausen (2:1) Platz eins sicherte. Im Halbfinale schaltete Ingolstadt den FC Nöttingen mit 2:0 aus. Im Endspiel traf der Junioren-Bundesligist erneut auf Sandhausen - musste sich im zweiten Aufeinandertreffen des Tages jedoch mit 1:3 geschlagen geben.

"Ich freue mich natürlich sehr über die tollen Ergebnisse unserer bayerischen Teams, die sich hier wirklich großartig präsentiert haben. Das sportliche Niveau der drei Turniere war sehr hoch und die Stimmung in der Halle an beiden Tagen überragend. Das zeigt einmal mehr, dass der Futsal inzwischen sehr gut angenommen wird", erklärte Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann: "Jetzt drücke ich natürlich allen Mannschaften die Daumen für den DFB-Futsal-Cup in Gevelsberg!"

Endergebnis (U15)

1. FC Ingolstadt 04 (Bayern)
2. SpVgg Neckarelz (Baden)
3. FC Nöttingen (Baden, Vizemeister)
4. FC Gießen (Hessen)
5. FSV Waiblingen (Württemberg)
6. FC 03 Radolfzell (Südbaden)

Endergebnis (U17)

1. SV Sandhausen (Baden, Vizemeister)
2. FC Ingolstadt 04 (Bayern)
3. Karbener SV 1890 (Hessen)
4. FC Nöttingen (Baden)
5. SV 08 Kuppenheim (Südbaden)
6. FSV Waiblingen (Württemberg)

Endergebnis (U19)

1. VfB Eppingen (Baden, Vizemeister)
2. FC Deisenhofen (Bayern)
3. JFV Viktoria Fulda (Hessen)
4. SG Kuppenheim (Südbaden)
5. SG HD-Kirchheim (Baden)
6. TSG Backnang (Württemberg)

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de